Wie erstelle ich einen htaccess Passwortschutz für meine Webseite?

Ein htaccess Passwortschutz ermöglicht Ihnen, einen bestimmten Bereich oder Ihre gesamte Webseite mit einem Benutzernamen und einem Passwort von außen zu schützen. Das hilft auch bei Testumgebungen vor unerwünschtem Indexieren durch bekannte Suchmaschinen, wie Google oder Bing.
In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie einen htaccess Passwortschutz in wenigen Schritten selbst erstellen können.

Bitte achten Sie darauf, eine vorhandene .htaccess Datei nicht zu überschreiben, um die für Ihre Websoftware benötigten Regeln nicht zu löschen. Laden Sie am besten vorhandene .htaccess Dateien als Sicherung einmal herunter. Sollte im entsprechenden Ordner noch keine .htaccess vorhanden sein, können Sie diese problemlos mit einem Editor, wie Notepad++, erstellen.

Einen htaccess Passwortschutz erstellen

Um einen htaccess Passwortschutz zu erhalten, benötigen Sie zwei Code-Bausteine:

  • den Baustein für die .htaccess Datei, der die Abfrage startet
  • das entsprechende Passwort, das in einer .htpasswd Datei verschlüsselt gespeichert wird

Im Internet finden Sie problemlos eine Menge Anbieter von sogenannten „htaccess Passwort Generatoren“. Damit lassen sich die Code-Bausteine problemlos erstellen.

Wie empfehlen Ihnen, den deutschsprachigen Generator von den Kollegen von Homepage-Kosten zu verwenden. Diesen finden Sie unter:http://www.homepage-kosten.de/htaccess.php
htaccess Passwort Generator

Hier geben Sie einige Informationen, wie den Namen des zu sichernden Bereiches, den künftigen Benutzernamen sowie das entsprechende Passwort und den Pfad zur htpasswd Datei an.

Bei DM Solutions ist für den Pfad folgendes angeben (webXX ist dabei Ihre Webaccount):
/var/www/webXX/html, falls der htaccess Passwortschutz für den gesamten Webspace gelten soll
/var/www/webXX/html/Unterordner, falls der Schutz nur für einem Unterordner erstellt wird

Als Verschlüsselungsmethode empfehlen wir Ihnen, stets MD5 zu verwenden. Wenn alle Informationen eingetragen wurden, können Sie mit einem Klick auf den Button darunter die Bausteine generieren lassen.

htaccess Code generieren lassen

Um den htaccess Passwortschutz nun auf Ihre Webseite zu aktivieren, müssen die Code-Bausteine in die .htaccess Datei eingefügt werden.

Bitte achten Sie darauf, eine vorhandene .htaccess Datei nicht zu überschreiben, um die für Ihre Websoftware benötigten Regeln nicht zu löschen. Laden Sie am besten vorhandene .htaccess Dateien als Sicherung einmal herunter. Sollte im entsprechenden Ordner noch keine .htaccess vorhanden sein, können Sie diese problemlos mit einem Editor, wie Notepad++, erstellen.

Öffnen Sie dafür die gewünschte .htaccess Datei und fügen Sie den Codebaustein ein. Idealerweise sollte Sie diesen unterhalb der bereits vorhandenen Regeln platzieren. Anschließend speichern Sie die Datei ab.

Die .htpasswd Datei ist entsprechend des angegebenen Pfads an die richtige Stelle einzufügen, damit diese korrekt aufgerufen werden kann. In unserem Beispiel befindet sich diese Datei im selben Ordner wie die .htaccess Datei.

htaccess per FTP hochladen

Testen Sie jetzt den Aufruf und ob dieser auch durch eine Passwort-Abfrage geschützt wird. Wenn Sie alles richtig gemacht haben, erscheint ein kleines Popup-Fenster, das für den Bereich ein Benutzername und Passwort verlangt. Wenn die vorgegebenen Daten funktionieren, haben Sie erfolgreich einen htaccess Passwortschutz erstellt. Herzlichen Glückwunsch!

  • Dienstag, 19 Juli 2016

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Sie haben Fragen?
Telefon: 06181 - 502 30 10 (Vertrieb)
Fax: 06181 502 30 13 (Fax)
E-Mail: service@dmsolutions.de
Vertrieb-Servicezeiten: Mo-Fr: 10:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Kontakt
Nehmen Sie Kontakt auf:
service@dmsolutions.de
Tel: 06181 - 502 30 10
Fax: 06181 - 502 30 13
Servicezeiten:
Montag - Freitag:
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr


Folgen Sie uns per