Backbone

Backbone, englisch für Rückgrat, Wirbelsäule wird im technischen Bereich der Datenübermittlung und Telekommunikation als Begriff für Verbindungen bzw. Leitungen eingesetzt, die Netzwerke miteinander verbinden. Kennzeichnend für eine Backbone ist ihre hohe Leistungsfähigkeit in Bezug zur Geschwindigkeit und Datenmenge, die übermittelt werden kann.

Soweit, die allgemeine Erklärung des Begriffs Backbone. Im Bereich Internetkommunikation sind in den letzten Jahren zahlreiche Änderungen durchgeführt worden. Die erste Backbone des Internets war in den USA das militärische ARPANET. Diese Struktur wurde frühzeitig aufgegeben und heute besteht die Backbone aus den Netzen der Internet Service Provider und anderer Institutionen wie Universitäten und privater Netze.

Internet Service Provider ermöglichen dem Kunden den Zugang zu ihrem eigenen Netzwerk. Der Provider stellt über seine Server dann eine Verbindung zu anderen Netzwerken her, um die Datenströme weiterzuleiten. Der Verbund dieser Netzwerke ergibt das eigentliche Internet. Jedes Netzwerk verfügt über eigene Backbone Verbindungen. Es gibt große Unterschiede in Umfang und Leistungen der Service Provider. Angefangen bei kleinen regionalen Anbietern, die nur ein relativ kleines Netzwerk aufweisen und auf die Ressourcen großer überregionaler Anbieter angewiesen sind. Nicht nur im Internetverkehr auch in kleineren Netzwerken wird der Begriff Backbone von den IT-Fachleuten benutzt.

Für die schnelle Übermittlung großer Datenmengen über weite Entfernungen benötigt man die nötige technische Infrastruktur, wie Glasfasernetze und schnelle Router. In jedem Land gibt es nur wenige Provider, die über den vollen Umfang dieser technischen Leistungen verfügen. Kleinere Anbieter sind so auf die Leistungsfähigkeit der bedeutenden Service Provider angewiesen und bezahlen diese Dienste, um ihren Kunden dann Leistungen wie die Internetanbindung anbieten zu können. Entscheidend für die sichere Übermittlung der Daten ist dabei die Redundanz der Backbone. Bei Ausfall einzelner Verbindungen übernehmen andere diese Funktionen, ohne das es für die Datenübermittlung dabei zu Verzögerungen kommt.

Bei der Übertragung der Daten im Internet spielt die Geschwindigkeit eine größere Rolle als die Entfernung zwischen Empfänger und Sender (zum Beispiel beim E-Mail Verkehr). Hierbei spielen die Backbone Verbindungen die entscheidende Rolle beim Routing der Daten zu den Webservern. Neben der Übermittlung der Daten spielen die Zuordnungen zu den Top Level Domains eine Rolle für den Weg der Datenübertragung. Die sogenannten Root Server, die die Ordnung des Internets mittels des Domain Name Systems festlegen, und jedem Rechner der an das Internet angeschlossen ist einer Domain zuordnen, bilden so virtuell eine eigene Backbone. Die Root Server sind abermals wieder Netzwerke verschiedener Rechner, die aus Sicherheitsgründen weltweit verteilt sind und so die Funktionalität des Netzes sichern.
Sie haben Fragen?
Telefon: 06181 - 502 30 10 (Vertrieb)
Fax: 06181 502 30 13 (Fax)
E-Mail: service@dmsolutions.de
Vertrieb-Servicezeiten: Mo-Fr: 10:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Kontakt
Nehmen Sie Kontakt auf:
service@dmsolutions.de
Tel: 06181 - 502 30 10
Fax: 06181 - 502 30 13
Servicezeiten:
Montag - Freitag:
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr


Folgen Sie uns per