WP PageNavi

 Funktionen von WP PageNavi

Das Plugin PageNavi für WordPress erzeugt ein verbessertes Interface für die Seitennavigation. WP PageNavi erlaubt das direkte Ansteuern benachbarter Seiten sowie das Springen zur ersten und letzten Seite, wobei die Texte der entsprechenden Links frei gewählt werden können. Außerdem zeigt WP PageNavi die aktuelle Seite in konfigurierbarer Form an.

Die Konfiguration des WP PageNavi erfolgt über die normale Konfigurations-Schnittstelle von WordPress. Neben der Möglichkeit zwischen verschiedenen Styles für das Aussehen zu wählen (zum Beispiel Drop-Down-Menüs statt der standardmäßigen Navigationsleiste) können für die einzelnen Elemente individuelle Texte vorgegeben werden. Die variablen Bestandteile, wie die Nummer der aktuellen Seite oder die gesamte Anzahl der Seiten, können dabei durch Variablenersetzungen erzeugt werden. Beispielsweise liefert %PAGE_NUMBER% die Seitennummer für den Link zum direkten Anspringen einer bestimmten Seite. Weiterhin lässt sich einstellen, ob die Navigationsleiste immer angezeigt werden soll, auch wenn nicht mehr als eine Seite vorhanden ist. Und schließlich lässt sich auch das standardmäßig verwendete CSS der Navigation, durch Angabe einer Datei, komplett ersetzen.

Historie von WP PageNavi

Seit dem 1. Januar 2006 war WP PageNavi in der Version 2.00 für WordPress 2.0 verfügbar. Mit der Version 2.02 kam im Juni desselben Jahres die Möglichkeit hinzu, die Navigation als Drop-Down-Menü auszuwählen. Mit dem Sprung auf Version 2.10 wurde WordPress 2.0 nicht mehr unterstützt, WP PageNavi lief seitdem nur noch mit der damals aktuellen WordPress Version 2.1. Im Juni 2007 wurde mit der Version 2.11 das Konfigurations-Interface umgestellt, so dass die Optionen für WP PageNavi über das WordPress Admin-Interface eingestellt werden können. Mit der Version 2.20 kam im Oktober 2007 die Möglichkeit einer automatisierten Deinstallation hinzu. Für die Version 2.30 wurden größere Aufräumarbeiten am Code durchgeführt und eine Möglichkeit geschaffen, das CSS zu ersetzen indem man eine Datei mit dem Namen pagenavi-css.css anlegte. Die Versionen 2.31 bis 2.50 (12. Dezember 2008) waren hauptsächlich Kompatibilitäts- und Bugfix-Releases, mit denen WP PageNavi an die aktuelle WordPress Version angepasst wurde. Mit Version 2.60 wurde der Name der CSS-Datei konfigurierbar. In Version 2.70 wurde im April 2010 das standardmäßig verwendete CSS überarbeitet und verbessert. Das Deinstallieren wird seitdem über die Uninstall-Funktion von WordPress ausgeführt. Die Versionen 2.71 bis 2.73 (August 2010) brachten Bugfixes und Internationalisierung und für das aktuelle Release 2.74, das am 17. Februar 2010 erschien, wurden der Code allgemein sowie die Übersetzungen überarbeitet.


Vorteile von WP PageNavi

WP PageNavi bietet eine verbesserte Seitennavigation die sehr vielseitig konfigurierbar ist. Das Aussehen ist sowohl über Style-Optionen, Variablen als auch ein benutzerdefiniertes CSS konfigurierbar.

Optimiertes WordPress Hosting finden Sie direkt bei uns.
Auf Wunsch übernehmen wir auch das WordPress Update Ihrer Plugins für Sie.
Sie haben Fragen?
Telefon: 06181 - 502 30 10 (Vertrieb)
Fax: 06181 502 30 13 (Fax)
E-Mail: service@dmsolutions.de
Vertrieb-Servicezeiten: Mo-Fr: 10:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Kontakt
Nehmen Sie Kontakt auf:
service@dmsolutions.de
Tel: 06181 - 502 30 10
Fax: 06181 - 502 30 13
Servicezeiten:
Montag - Freitag:
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr


Folgen Sie uns per