xset

Mit dem Befehl xset können Sie verschiedene Einstellungen der grafischen Benutzeroberfläche X Window System zur Laufzeit verändern und abfragen. Die einstellbaren Parameter betreffen dabei nicht nur die Bildschirmanzeige, sondern auch Eingabegeräte wie Maus und Tastatur, üblicherweise in der Tastatur vorhandene LEDs, den Systemlautsprecher, sowie die unter X verfügbaren Systemzeichensätze.

Mit dem Kommando "xset q" zeigen Sie alle einstellbaren Parameter und ihre aktuellen Werte an. Die Anzeige ist in die Abschnitte Tastatur, Zeigegeräte, Bildschirmschoner, Farben, Font-Pfade, Energiesparfunktionen (DPMS) sowie Suchpfade für Konfigurationsdateien unterteilt.

Über den Parameter "s" können Sie den eingebauten, einfachen Bildschirmschoner des X Window System ein- und ausschalten sowie konfigurieren. Dieser kennt zwei Betriebsarten, die Anzeige eines Musters - üblicherweise bestehend aus dem X-Logo auf einem einfarbigen Hintergrund - und das Abschalten des Videosignals. Mit "xset s off" schalten Sie den Bildschirmschoner komplett ab.
Alternativ zum Bildschirmschoner können Sie auch Energiesparfunktionen nach dem DPMS-Standard konfigurieren. Ein "xset +dpms" schaltet die DPMS-Funktionen ein und verwendet Standardwerte. Um die Timeout-Werte für die DPMS-Modi Standby, Suspend und Off auf 10, 15 und 20 Minuten einzustellen, geben Sie folgendes Kommando ein (xset erwartet Sekundenwerte):

$ xset dpms 600 900 1200

Dieses Kommando aktiviert gleichzeitig die DPMS-Funktionalität. Wenn Sie einen bestimmten Modus nicht verwenden wollen, können Sie an der entsprechenden Stelle eine Null eingeben.

Der Parameter "b" ermöglicht Ihnen, die Lautstärke, Frequenz und Dauer des Systemtons einzustellen, der zum Beispiel bei der Navigation in einer Kommandozeile, beim Erreichen des rechten oder linken Anschlags ertönt. Die Lautstärke erwartet xset als Zahl zwischen 0 und 100 und interpretiert sie als Prozentwert. Die Dauer geben Sie in Millisekunden an. Ähnlich können Sie mit "xset c" einen Tastaturklick aktivieren, ein optionales Argument gibt auch hier die Lautstärke in Prozent an.

Die Wiederholfunktion für Tastatureingaben (Autorepeat) stellen Sie mit dem Befehl "xset r rate DELAY REPEAT" ein. Der Parameter DELAY gibt die Verzögerung, vor dem Beginn der Tastenwiederholung, in Millisekunden an. Der zweite Parameter REPEAT bestimmt die Anzahl der Zeichen pro Sekunde, die bei der Wiederholung eingesetzt werden.

In ähnlicher Weise können Sie mit dem Parameter "mouse" die Mausbeschleunigung einstellen. Hier haben Sie die Wahl zwischen einer linearen Beschleunigung, durch die Angabe von Multiplikator und Grenzwert und einer exponentiellen Beschleunigungsfunktion, wenn Sie als Grenzwert eine Null angeben.

Der Parameter "led" erlaubt das Ein- und Ausschalten der Tastatur-LEDs. Allerdings ist diese Funktionalität manchmal über die X-Server-Konfiguration abgeschaltet. Das Kommando "xset led 3" schaltet beispielsweise die Scroll-Lock-LED einer PC-Tastatur ein, und das Kommando "xset -led 3" schaltet sie wieder aus.

  • Montag, 26 März 2012

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Sie haben Fragen?
Telefon: 06181 - 502 30 10 (Vertrieb)
Fax: 06181 502 30 13 (Fax)
E-Mail: service@dmsolutions.de
Vertrieb-Servicezeiten: Mo-Fr: 10:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Kontakt
Nehmen Sie Kontakt auf:
service@dmsolutions.de
Tel: 06181 - 502 30 10
Fax: 06181 - 502 30 13
Servicezeiten:
Montag - Freitag:
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr


Folgen Sie uns per