Sie haben Fragen?
06181 - 502 30 10 (Vertrieb)
06181 - 502 30 13 (Fax)
service@dmsolutions.de
Vertrieb-Servicezeiten: Mo-Fr: 10:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr

Mit find Dateien unter Linux suchen

Sie möchten sich gerne unter Linux Daten mit spezifischen Eigenschaften anzeigen lassen? Kein Problem, denn in diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie den Befehl find hierfür benutzen können.

vServer

Dateien mit find suchen

Um find unter Linux zu nutzen, wird das Programmpaket "findutils" benötigt, das standardmäßig in den meisten Linux-Distributionen vorinstalliert ist. Sollte es nicht vorhanden sein, kann es unter http://www.gnu.org/software/findutils/ heruntergeladen werden.

Mit find lassen sich alle Verzeichnisse und Dateien auf einer Linux Umgebung problemlos finden. Den Befehl kann man durch Suchkriterien erweitern, um die Suchergebnisse einzugrenzen. Ohne diese sucht find automatisch alle Dateien und Unterverzeichnisse im aktuellen Ordner und gibt diese unterhalb in einer Liste aus.

Beispiele für Suchanfragen

find –name hausarbeit.odt
Die Datei "hausarbeit.odt" wird gesucht.

find –name "*.txt"
Alle Dateien mit der Dateiendung .txt werden gesucht, der Stern steht hierbei für eine beliebige Anzahl von Zeichen.

find –mtime -365
Es werden alle Dateien gesucht, die jünger als 365 Tage sind.

Natürlich können Suchkriterien auch miteinander kombiniert werden. Damit lässt sich die Ergebnismenge entsprechend vergrößern oder verkleinern.

find –name "peter.*" –mtime 180 –not –name "*.jpg"
Suche alle Dateien, die mit "peter.” beginnen und innerhalb der letzten 180 Tage bearbeitet wurden, aber keine ".jpg" Dateien. Mit –not wird hierbei das Gegenteil ausgeführt.

find –mtime +500 –user Michael –or –user Klaus
Alle Dateien, die älter als 500 Tage alt sind und entweder Michael oder Klaus zugeordnet sind.

find –name mitglieder –type d –fprint mitglieder.txt
Suche alle Verzeichnisse (-type d) mit dem Namen "mitglieder" und schreibe die Ergebnisse in die Datei "mitglieder.txt" (-fprint mitglieder.txt).

Im Folgenden haben wir Ihnen einmal einige praktische Kriterien und Aktionen zusammengefasst:

-mtime n Es wird nach Dateien gesucht, die ein bestimmtes Alter besitzen:
n: zwischen n und n+1 Tagen
+n: älter als n Tage
-n: jünger als n Tage
-type f / -type d Es werden nur Dateien ( f ) oder nur Verzeichnisse ( d ) gesucht
-name Datei Es werden Dateien gesucht, die den Namen "Datei" besitzen. Hier wird jedoch auf Groß-/Kleinschreibung geachtet. Falls Platzhalter ( * ) genutzt werden, muss der Ausdruck in Anführungszeichen gesetzt werden
-iname Datei Analog zu –name; hier jedoch ohne Beachtung der Groß- und Kleinschreibung
-user User Nur Dateien des Benutzers User werden gesucht
-not Für die nächste Eigenschaft gilt: Suche nach Dateien, die diese Eigenschaft NICHT besitzen
-fprint Datei Die Suchergebnisse werden nicht in der Kommandozeile ausgegeben, sondern in die Datei Datei geschrieben
Sollten Sie noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, so können Sie sich gerne jederzeit über unser Kontakt-Formular gerne an uns wenden. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
  • Sonntag, 25 Oktober 2015

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Sie haben Fragen?
Telefon: 06181 - 502 30 10 (Vertrieb)
Fax: 06181 502 30 13 (Fax)
E-Mail: service@dmsolutions.de
Vertrieb-Servicezeiten: Mo-Fr: 10:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Kontakt
Nehmen Sie Kontakt auf:
service@dmsolutions.de
Tel: 06181 - 502 30 10
Fax: 06181 - 502 30 13
Servicezeiten:
Montag - Freitag:
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr


Folgen Sie uns per