mc

Der GNU Midnight Commander, kurz mc genannt, ist ein konsolenbasierter Dateimanager für Linux-Systeme. Er ist ein Klon des bekannten DOS-Programms Norton Commander. mc verfügt über Mausunterstützung und besitzt zudem einen eingebauten Datei-Editor.

mc ist nicht auf allen Linux-Versionen standardmäßig vorhanden. Auf Debian-basierten Distributionen können Sie das Programm mit dem Befehl

$ sudo apt-get install mc

nachinstallieren. Auf anderen Linux-Versionen müssen Sie mc aus dem Quellcode kompilieren.


Die Angabe zusätzlicher Parameter beim Starten des Programms ist nicht erforderlich, die Eingabe des Befehls mc genügt. Sie können jedoch mittels bestimmter Optionen einige Voreinstellungen treffen.

Die Option -a verhindert die Verwendung grafischer Zeichen. Mit der Option -b schalten Sie die Anzeige des Programms in den Schwarz/Weiss-Modus. Die Option -d unterdrückt die Mausunterstützung. Durch die Option -e starten Sie den eingebauten Editor. Hierbei können Sie zusätzlich einen Dateinamen angeben.

$ mc -e beispiel.txt


Die Oberfläche des Midnight Commanders ist in vier Bereiche unterteilt. Ganz oben befindet sich normalerweise die Menüleiste. Sollte diese nicht sichtbar sein, können Sie sie mit der Taste F9 aktivieren. Darunter befindet sich das Hauptfenster mit zwei Verzeichnispanels, davon ist jeweils eines aktiv. Unterhalb der Verzeichnispanels finden Sie eine Kommandozeile, in der Sie Systembefehle ausführen können. Ganz am Fußende sehen Sie Hinweise zur Belegung der Funktionstasten.

Wenn Sie mc in einer xterm-Konsole ausführen oder der gpm-Server läuft, können Sie Ihre Maus zur Steuerung des Programms verwenden. Linksklick wählt eine Datei aus, Rechtsklick markiert sie. Ein Doppelklick öffnet eine Datei, sofern dafür eine entsprechende Anwendung zugeordnet ist. Durch Klicken auf die obere oder untere Begrenzungslinie können Sie die Dateiliste scrollen.

Darüber hinaus existieren in mc zahlreiche Tastenkombinationen und Emacs-ähnliche Zeichenfolgen. Einige wichtige Shortcuts sind Tab zum Wechseln des Panels, F4 zum Editieren einer Datei, F5 und Shift-F5 zum Kopieren von Dateien, + zum Auswählen einer Gruppe von Dateien, \ zum Aufheben der aktuellen Auswahl und Alt-s zum Starten der internen Dateisuche. Mit Alt-t wechseln Sie zwischen kompakter, ausführlicher und benutzerdefinierter Anzeige.

Eine umfassende Dokumentation des Midnight Commanders ist gegenwärtig nicht verfügbar. Mit dem Befehl

$ man mc

können Sie sich jedoch einen Überblick über die wichtigsten Funktionen des Programms verschaffen.

  • Montag, 26 März 2012

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Sie haben Fragen?
Telefon: 06181 - 502 30 10 (Vertrieb)
Fax: 06181 502 30 13 (Fax)
E-Mail: service@dmsolutions.de
Vertrieb-Servicezeiten: Mo-Fr: 10:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Kontakt
Nehmen Sie Kontakt auf:
service@dmsolutions.de
Tel: 06181 - 502 30 10
Fax: 06181 - 502 30 13
Servicezeiten:
Montag - Freitag:
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr


Folgen Sie uns per