Sie haben Fragen?
06181 - 502 30 10 (Vertrieb)
06181 - 502 30 13 (Fax)
service@dmsolutions.de
Vertrieb-Servicezeiten: Mo-Fr: 10:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr

dpkg

Der Shell Befehl dpkg ist das grundlegende Werkzeug für die Verwaltung von Debian-Paketen - vergleichbar dem Befehl rpm bei Redhat-Paketen. Allerdings bekam die Debian-Distribution bereits 1994, vor ihrer sogenannten ersten stabilen Version 1.1, ein Bildschirm-orientiertes, menübasiertes Frontend für die Installation, mit Namen dselect. Man verfolgte hier eine andere Strategie als Redhat und lagerte benutzerfreundliche Erweiterungen in Frontends aus, wodurch die Anzahl der Änderungen an dem grundlegenden Programm dpkg minimiert werden konnte und die Entwicklung verschiedener, konkurrierender Benutzerschnittstellen möglich wurde. Daraus entwickelte sich schließlich die Paketverwaltung apt und das Frontend aptitude. Aber auch apt verwendet immer noch den Befehl dpkg für die eigentliche Installation der Pakete. Apt wurde später portiert, sodass es statt dpkg auch rpm für die Installation von Redhat-Paketen verwenden kann.

Als Benutzer eines Debian-basierten Systems, sei es eine originale Debian-Distribution, ein Ubuntu oder etwas anderes, kommen Sie daher nur sehr selten mit dem Kommando dpkg direkt in Berührung. Der Befehl dpkg hat aber trotzdem ein paar Funktionen, die auch für normale Nutzer interessant sind. Sie können zum Beispiel den Schalter -s oder -l nutzen, um auf der Kommandozeile schnell festzustellen, ob und in welcher Version ein bestimmtes Paket installiert ist. Der Schalter -L listet alle Dateien auf, die zu einem Paket gehören und mit -S können Sie das Paket suchen, zu dem eine bestimmte Datei auf Ihrem System gehört.

Eine weitere Funktion des Befehls dpkg, die auch für normale Benutzer interessant sein kann, aktivieren Sie mit der Option --get-selections. Das Kommando "dpkg --get-selections >install.txt" schreibt eine Liste der aktuell installierten Pakete in die Datei install.txt. Eine solche Liste können Sie zum Beispiel bei einer Neuinstallation des Systems verwenden, damit wieder alle Programme installiert werden, die Sie vorher benutzt haben. Allerdings ist das Installieren der Paketliste nicht so einfach per Befehl möglich. Die Liste hilft aber in jedem Fall Unterschiede zu finden; eine einfache Möglichkeit ist der Vergleich der Liste mit dem aktuellen System über das Kommando "dpkg --get-selections | diff install.txt -"

Sie können mit dem Befehl dpkg zwar auch Pakete direkt installieren oder entfernen, das ist allerdings nicht empfehlenswert. Im Gegensatz zu apt berücksichtigt dpkg nur direkte Abhängigkeiten zwischen Paketen. In ungünstigen Fällen kann die Verwendung von dpkg das System in einen inkonsistenten Zustand bringen, der eine weitere Installation von Paketen über apt verhindert, solange die Ursachen nicht beseitigt sind.

  • Montag, 26 März 2012

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Sie haben Fragen?
Telefon: 06181 - 502 30 10 (Vertrieb)
Fax: 06181 502 30 13 (Fax)
E-Mail: service@dmsolutions.de
Vertrieb-Servicezeiten: Mo-Fr: 10:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Kontakt
Nehmen Sie Kontakt auf:
service@dmsolutions.de
Tel: 06181 - 502 30 10
Fax: 06181 - 502 30 13
Servicezeiten:
Montag - Freitag:
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr


Folgen Sie uns per