Sie haben Fragen?
06181 - 502 30 10 (Vertrieb)
06181 - 502 30 13 (Fax)
service@dmsolutions.de
Vertrieb-Servicezeiten: Mo-Fr: 10:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr

Verifizierung der Kontaktdaten bei generischen Top-Level-Domains

Mit dem Jahr 2014 hat die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers ICANN neue Vorgaben bei der Registrierung generischer Top-Level-Domains (gTLD) umgesetzt. Davon sind unter anderem die Endungen .com, .net, .info und .biz, aber auch alle neuen Top-Level-Domains (nTLD) betroffen. Diese beinhalten eine Bestätigung der Kontakt-Daten, insbesondere der E-Mail-Adresse bei der Registrierung einer generischen Top-Level-Domain.

Diese Vorgaben sind nur für generische Domain-Endungen vorgesehen. Besitzer einer länderspezifischen Top-Level-Domain (ccTLD), wie .de oder .at, sind davon nicht betroffen.

Die ICANN möchte damit verhindern, dass generische Domainendungen weiterhin missbräuchlich verwendet werden, unter anderem für sogenannte „Phishing-Seiten“. Betreiber solcher Seiten versuchen, mit einer gefälschten Oberfläche dem Besucher glaubhaft darzustellen, dass er auf der richtigen Webseite ist, um dann vertrauliche Informationen über Bankkonten oder ähnliches zu erhalten.

Bei der Bestellung einer neuen Domain werden die Kontaktdaten des Domain-Bestellers an den Provider weitergegeben. Diese übergibt er bei der Registrierung direkt an die ICANN. Sobald die ICANN die Daten erhalten hat, sendet sie eine E-Mail mit einem Link an die bei der Bestellung angegebene Adresse. Über diesen Bestätigungslink muss nun der Domain-Besteller die bei der Registrierung verwendeten Kontaktdaten überprüfen und verifizieren. Erst dann wird die Domain freigegeben und kann verwendet werden.

Sobald die Registrierung beendet ist, wird an die dort hinterlegt E-Mail-Adresse die Bestätigungs-Mail versendet. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie 15 Tage Zeit, die Daten zu verifizieren. Wenn Sie diese nicht direkt bestätigen, werden Ihnen nach festgelegten Zeiträumen Erinnerungs-E-Mails zugesendet, welche den Bestätigungslink nochmals enthalten. Sollten die Kontaktdaten nach dieser Frist nicht verifiziert sein, wird die Domain deaktiviert. Sie bleiben weiterhin Besitzer der Domain, jedoch ist diese nun nicht mehr erreichbar. Dieser Vorgang ist allerdings nicht nur bei einer Neuregistrierung notwendig, sondern wird auch bei einem Providerwechsel, einem Inhaberwechsel oder einer Änderung der Stammdaten, besonders der E-Mail-Adresse oder der Postadresse, wiederholt. Dadurch wird gewährleistet, dass die Kontaktdaten aktuell bleiben.

Wenn die Kontaktdaten nach 15 Tagen nicht verifiziert wurden, wird die Domain durch die ICANN deaktiviert. Sie erhalten eine E-Mail, die diesen Vorgang bestätigt und einen Link beinhaltet, der die Domain wieder aktivieren kann. Sie können auch Ihre Stammdaten ändern. Dadurch wird der Verifizierungsprozess erneut gestartet. Werden diesmal die Daten bestätigt, wird die Domain wieder freigegeben.

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, schreiben Sie uns einfach an unsere
Service-E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
  • Dienstag, 23 September 2014

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Sie haben Fragen?
Telefon: 06181 - 502 30 10 (Vertrieb)
Fax: 06181 502 30 13 (Fax)
E-Mail: service@dmsolutions.de
Vertrieb-Servicezeiten: Mo-Fr: 10:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Kontakt
Nehmen Sie Kontakt auf:
service@dmsolutions.de
Tel: 06181 - 502 30 10
Fax: 06181 - 502 30 13
Servicezeiten:
Montag - Freitag:
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr


Folgen Sie uns per