Host

In seiner ursprünglichen Bedeutung ist Host die englische Übersetzung von Wirt oder Gastgeber. In der Computersprache wird das Wort seinem Ursprung gleich verwendet. Hier nennen Sie einen Rechner, der in ein Netz aus mehreren Computern eingespannt wird und mit seinem Betriebssystem leistungsschwächere Computer unterstützt oder als Server dient, als Host bezeichnet. Jedoch können auch Router als Host fungieren. In der Regel lässt sich sagen, dass sämtliche Geräte, die über das Dynamic Host Configuration Protocol "DHCP" konfiguriert wird, auch einen Host darstellen kann. Verwendet wird der Begriff Host seit den 60er Jahren. Zu dieser Zeit stand der Begriff zumeist im Zusammenhang mit Großrechnern und Time-Sharing/Mehrbenutzer-Betriebssystemen. Auch heute wird diese Art von Host in kleineren Betrieben gerne verwendet. Sobald ein bestimmtes Programm nur auf einem leistungsstarken Computer installiert ist und weitere Computer durch das Netzwerk auf dieses Programm zugreifen können, dient der leistungsstarke PC als Host. Dieser Host wird umgangssprachlich auch als Server bezeichnet. Hosts oder Server werden in der Regel nicht abgeschaltet, sondern bleiben durchgehend am Netz. Daher müssen Sie schon beim Kauf eines Host-PCs auf entsprechende Qualität achten. In Computern, die als Host benutzt werden, sollten Komponenten eingebaut sein, die auf Dauerbetrieb ausgelegt sind. Hier wären SAS- und SATA-Festplatten zu nennen. Zudem wird von virtuellen Hosts gesprochen. IBM hat in den 60er Jahren das Konzept des virtuellen Hosts im Großrechnerbereich eingeführt. Die erste Form des virtuellen Hosts ist auf der Basis von Betriebssystemen aufgebaut. Hierbei werden auf dem Hostmehrere Betriebssystem-Umgebungen installiert, die nicht untereinander auf die Umgebungen zugreifen, sondern ausschließlich auf die Hardware, die auf dem Host-Computer installiert ist, zugreifen können. Dies kann in mehreren Ebenen geschehen. Ebenfalls werden Datenbanken und Informationsquellen im Internet als Host bezeichnet. Diese sind zumeist firmenspezifisch oder werden genutzt, um ein Produkt online zu vermarkten. Die eingegebenen Daten werden vom Host aufbereitet und akquiriert. Herausgeber dieser Hosts sind Datenbankanbieter, die die Nutzung der Datenbanken gegen eine Gebühr bereitstellen. Um wirtschaftlich als Host dienen zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein, damit die Nutzung eben dieser Datenbank für den Kunden interessant bleibt. Dies kann durch eine hohe Dichte an Fachinformationen, eine übersichtliche Benutzeroberfläche und natürlich den Kostenfaktor geschehen. Um die Daten eines Daten-Hosts abrufen zu können, muss wahlweise ein kostenpflichtiger Account bestehen oder bei Aufruf der Daten wird ein bestimmter Betrag fällig.
Sie haben Fragen?
Telefon: 06181 - 502 30 10 (Vertrieb)
Fax: 06181 502 30 13 (Fax)
E-Mail: service@dmsolutions.de
Vertrieb-Servicezeiten: Mo-Fr: 10:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Kontakt
Nehmen Sie Kontakt auf:
service@dmsolutions.de
Tel: 06181 - 502 30 10
Fax: 06181 - 502 30 13
Servicezeiten:
Montag - Freitag:
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr


Folgen Sie uns per