Folgen Sie uns per Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf Google+Folgen Sie uns auf TwitterFolgen Sie uns auf unserem Blog

VirtueMart 2.0.0 ist neu erschienen

Die neue Version von VirtueMart ist heute erschienen.Somit ist die Shoperweiterung für Joomla nun auch mit Joomla 1.7 kompatibel. Die Veränderungen zwischen der aktuellen Version und dem Vorgänger sind so umfangreich ausgefallen, dass eine Migration notwendig ist, um VirtueMart 2.0.0 für bestehende Webshops nutzen zu können. Sollten Sie bei der alten Version VirtueMart 1.1.9 bleiben wollen, ist dies kein Problem, da angekündigt ist, auch für diese Version Updates herauszubringen. Das nächste ist für den Januar 2012 angedacht.

Die neuen Version erhält einige neue Funktionen. So wurde an eine verbesserte Suchmaschinenoptimierung gedacht. Aber auch in den Kategorien „Shoppergroups „, „Products“ oder auch „Prices“ hat sich etwas getan. Eine ausführliche Liste aller Neuerungen können Sie hier einsehen.

Die neue Version VirtueMart 2.0.0 können Sie unter dem folgenden Link herunterladen: http://virtuemart.net/news/list-all-news/413-virtuemart-200-takes-off

Tags:, ,

Avatar for Jenny Ehrlich

Jenny Ehrlich

Seit Januar 2011 betreue ich den Blog, den Twitter- sowie den Facebook Kanal von DM Solutions. Dort schreibe ich über alles, was die IT-Welt bewegt, am liebsten natürlich über Neuigkeiten aus den Bereichen Webhosting und Content Management Systeme. Viel Spass beim Lesen wünscht Jenny & das Team von DM Solutions.

Kommentare (1)

  • Avatar

    Kalle59

    |

    Viele Anwender haben lange auf diese Version gewartet, aber ein großer Wurf ist das nicht. Ich habe seit Wochen die RC Versionen getestet und nun das.

    Wichtige Funktionen fehlen, hier einige Beispiele:
    Das hinterlegen von downloadbaren Datei ist nicht möglich,
    Emails an Kunden können nicht im Backend angepasst werden,
    Downloadprodukte können nicht verkauft werden,
    die neue Version enthält Fehler über Fehler,
    Es gibt keinerlei Dokumentation zur Version.

    Das Forum quillt über vor Anfragen von Usern und deren Beschreibung von Fehlern.

    In den nächten Monaten soll es dann die fehlenden Module geben. Das ist doch kein Finale Relace. Wer kann denn mit so einem unfertigen Produkt etwas anfangen? Ich bin maßlos enttäuscht.

    Ich empfehlen den Entwicklern und auch allen Usern, seht euch mal das Open Source Projekt JoomShopping an.

    Reply

Kommentieren