Folgen Sie uns per Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf Google+Folgen Sie uns auf TwitterFolgen Sie uns auf unserem Blog

Überprüfen Sie Ihre Piwik Version

Trotz aller interner Neuigkeiten und Planungen, möchten wir Sie natürlich dennoch über alle News aus der Welt der Websoftware auf dem Laufenden halten. Daher möchten wir alle, die heute noch nicht auf golem.de waren, auf die Sicherheitslücke in der Website Analyse Software Piwik aufmerksam machen. Diese Lücke war scheinbar in der aktuellen Version von Piwik 1.9.2 enthalten und ermöglichte es auch Unbefugten Code auszuführen oder Dateien auszulesen. Auch in dem Blog von Piwik finden Sie dazu inzwischen genauere Informationen. Demnach hat es gestern einen Hack auf dem Webserver von Piwik gegeben.

Für all diejenigen unter Ihnen, die mit Code nicht viel anfangen können und einfach nur die Programme nutzen möchten, sei gesagt, dass die Lücke in der aktuell vorliegenden Version, die Sie auf piwik.org herunterladen können, bereits bereinigt ist. Prüfen sollten Sie Ihre Piwik Version aber, wenn Sie diese kürzlich erst geladen haben.

Wir danken daher golem.de und deren Leser Max Grobecker für den Hinweis. Max Grobecker hatte nämlich diesen Fehler entdeckt. Wer also aktuell das Website Analyse Tool Piwik herunterladen möchte, erhält auf jeden Fall eine bereinigte Version. Wenn Sie sich nicht so sicher sind mit der Installation, lassen Sie das einfach uns machen. Wählen Sie das für Sie passende Piwik Hosting Angebot und wir erledigen die Installation für Sie. Und da Sie von uns immer die aktuellste Softwareversion bekommen, ist die beschriebene Lücke natürlich nicht mehr da.

Tags:,

Avatar for Jenny Ehrlich

Jenny Ehrlich

Seit Januar 2011 betreue ich den Blog, den Twitter- sowie den Facebook Kanal von DM Solutions. Dort schreibe ich über alles, was die IT-Welt bewegt, am liebsten natürlich über Neuigkeiten aus den Bereichen Webhosting und Content Management Systeme. Viel Spass beim Lesen wünscht Jenny & das Team von DM Solutions.

Kommentare (1)

  • Avatar

    Daniel Weihmann

    |

    Auch wenn das sicherlich nicht jeder nutzen würde, aber Piwik fehlt irgendwie eine SHA1-Prüfsumme, um mögliche Code-Änderungen sofort zu bemerken.

    Reply

Kommentieren