Folgen Sie uns per Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf Google+Folgen Sie uns auf TwitterFolgen Sie uns auf unserem Blog

Neue Domainendungen ranken besser als .com und .de

© cristinaduart – Fotolia.com

 

Seit 2014 können Privatpersonen und Unternehmen erstmals auch Städte-Domains (bspw. berlin Domains) registrieren. Neue Domainendungen zeigen eine klare Tendenz auf. Es konnte ein um 1,18 Positionen höheres Ranking für Städte-Domains festgestellt werden im Vergleich zu Endungen wie .de oder .com. Die neuen Top Level Domains (TLD) können aber noch nicht umfassend genug getestet werden. Dies liegt hauptsächlich daran, dass die neuen Domainendungen noch recht jung sind und einfach noch nicht genug .berlin Domains für einen ausschlaggebenden Test registriert sind. Tendenzen sind aber erkennbar.

Eine Kurzanalyse von Searchmetrics konnte zeigen, dass neue Domainendungen durchaus zu einem besseren Ranking führen können – zumindest bei der lokalen Suche. Die Endungen .de oder .com ranken schlechter. Natürlich sind das nur erste Richtwerte, die noch näher betrachtet werden müssen, sobald mehr Datenmaterial vorliegt. Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt, in welche Richtung sich die neuen Domainendungen entwickeln werden und ob auch „nicht-lokale“ Domains zur besseren Positionierung beitragen können.

Wird der Ranking-Faktor nun über neue Domainendungen bestimmt? Diese Frage lässt sich zu diesem Zeitpunkt kaum beantworten. Derzeit sieht es laut Searchmetrics so aus, als würde Google Neue Domainendungen eher wie eine Kategorie werten. Ob in der Zukunft die Suche von Domainendungen wie .berlin dominiert wird, hängt sicher auch vom künftigen Benutzerverhalten ab. Es bleibt abzuwarten, ob in der lokalen oder in der nicht lokalen Suche der relative Rankingunterschied zweier URLs den gewünschten Effekt aufzeigt. Neue Domainendungen sind sicher noch keine Garantie für ein gutes Ranking. Wird guter Inhalt mit SEO kombiniert und nutzt eine nTLD, stehen die Chancen schon besser. Schließlich legt Google immer mehr Wert auf gute und relevante Inhalte. Ob sich diese durch passende Domainendungen ergänzen lassen, werden die Zukunft und sicher auch neue Analysen von Searchmetrics zeigen. Sobald es hier neue Werte gibt, werden wir Sie natürlich auf dem Laufenden halten 🙂

Was halten Sie von den neuen Domainendungen? Relevanter Faktor für Ihr Geschäft und nur eine nette Spielerei?

Tags:, ,

Avatar for Jenny Ehrlich

Jenny Ehrlich

Seit Januar 2011 betreue ich den Blog, den Twitter- sowie den Facebook Kanal von DM Solutions. Dort schreibe ich über alles, was die IT-Welt bewegt, am liebsten natürlich über Neuigkeiten aus den Bereichen Webhosting und Content Management Systeme. Viel Spass beim Lesen wünscht Jenny & das Team von DM Solutions.

Kommentare (2)

  • Avatar

    Johannes

    |

    Ich denke, dass noch einige Zeit vergeht, bis die neuen Endungen von Vorteil sind. DE und COM sind für viele zu vertraut, die neuen Endungen sehen ersteinmal komisch aus. Für lokale Seiten macht das vielleicht Sinn, obwohl jemand von außen nach cologne sucht und nicht nach Köln? Das muss sich alles noch einspielen, da vergehen noch Jahre.

    Reply

  • Avatar

    Toni

    |

    Ich denke auch, dass diese Endungen eher Lokalbedingt besser gefunden werden. COM und DE sind da doch eher gut positioniert und gängig. Ich denke die neuen Endungen werden eher eine Nebenrolle spielen.

    Reply

Kommentieren