Folgen Sie uns per Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf Google+Folgen Sie uns auf TwitterFolgen Sie uns auf unserem Blog

Beiträge mit Tag ‘Providerwechsel’

Neues Providerwechselverfahren für .AT Domains

Liebe Leser,

seit Ende September hat nun auch die NIC.AT das Verfahren für den Providerwechsel angepasst. Die Registrierungsstelle für .at Domains hat sich bei der Änderung seines Standardverfahrens an bekannten Wechselverfahren orientiert, wie Sie das vielleicht bei DE Domains oder COM Domains kennen.

Der Providerwechsel von at Domains wird nun ebenfalls mit Hilfe eines authInfo Codes durchgeführt. Dieser wird einfach bei dem alten Provider beantragt und an den neuen Provider weitergeleitet. Dieser führt den Transfer anschließend durch. Vergleichbar dem Verfahren der com Domains wird die Gültigkeit der Codes nicht befristet.

Immer wieder kann es natürlich vorkommen, dass bei dem Domain-Umzug Probleme auftreten. Nicht selten ist der alte Provider einfach nicht erreichbar, sodass die authInfo nicht generiert werden kann. In diesem Fall kann der neue Provider das Token Verfahren nutzen. Der sogenannte Token wird von diesem beantragt und von der Registrierungsstelle an die E-Mail Adresse des Domaininhabers versandt. Der Token verliert jedoch seine Gültigkeit nach 21 Tagen, sodass der Domainumzug zeitnah abgeschlossen werden sollte.

Ist der alte Provider für den at Domain Transfer nicht erreichbar und im WHOIS die falsche E-Mail Adresse hinterlegt? Hier hilft nur noch das Emergency Verfahren. Für das manuelle Verfahren stellt die NIC.AT ein Formular zur Verfügung, mit welchem der Domaininhaber den Token-Versand an den neuen Provider beantragen kann.

Im Moment sollen alle Verfahren kostenfrei für Domaininhaber zur Verfügung stehen. Es ist jedoch zu erwarten, dass vor allem das letztgenannte Notfall-Verfahren früher oder später mit Gebühren verbunden sein könnte.

Weiter lesen Keine Kommentare