Folgen Sie uns per Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf Google+Folgen Sie uns auf TwitterFolgen Sie uns auf unserem Blog

Piwik Updates am laufenden Band

Die Entwickler des Webanalysetools Piwik stellten am 2. Oktober den neuen Patch 2.16.3 vor, der sich besonders der Fehlerbehebung von Problemen dient, die in den vorigen zwei Monaten gemeldet wurden. Das Release an sich war sehr holprig, was man daran erkennt, das 2 Tage später bereits die Version 2.16.5 veröffentlicht wurde. Patch 2.16.4 wurde kurz nach dem vorherigen Piwik Update veröffentlicht. Er sollte einen Fehler beheben, der in dem neuen Patch aufgetreten war und mit der E-Mail Report-Option zu tun hatte. Mit dem neuen Patch aber entstand auch ein neues Problem. Man erhielt nämlich Fehlermeldungen beim Update von der alten 2.16.2 Version auf die neue 2.16.4 Version – ein weiterer Grund für ein neues Piwik Update. Es werden sich nun wohl einige Piwik User wundern, dass Sie von 2.16.2 direkt auf 2.16.5 updaten müssen.

Die eigentlichen neuen Funktionen und Bugfixes finden sich im Patch 2.16.3. Er wird von den Entwicklern als sehr wichtig eingestuft, da er eine kritische Sicherheitslücke im System schließt. Zudem enthält das Release ein großes Datenbank-Upgrade. Dazu kommen noch 87 kleinere Bugs, die von Usern und Herstellern behoben wurden und einige Upgrades bei den Übersetzungen des Programms. Es wanderten ebenfalls einige neue Spammer auf die Black-List des Programms. Alle Infos finden Sie wie gewohnt unter piwik.org

Wir von DM Solutions geben die Empfehlung des Herstellers weiter, so schnell wie möglich zu updaten. Falls Sie ebenfalls Interesse an dem Website Analyse Tool haben, dann sind Sie bei uns genau richtig. Mit unserem netstatz-Angebot, welches auf Piwik basiert, müssen Sie sich gar nicht um die Wartung des Programms kümmern – das erledigen wir für Sie.

Teile diesen Beitrag

Tags:, ,

Avatar for Nicolas John

Nicolas John

Zu meinen Aufgaben bei DM Solutions gehören die Bereiche Kundensupport, Webdesign, SEO und Beratung. So helfe ich unter Anderem gerne bei der Wahl des passenden Shopsystems oder CMS weiter und gehe auf individuelle Kundenwünsche ein. Generell gilt: Geht nicht gibt's nicht!

Kommentieren